KTM Macina Ride 292 E-Bike – Testbericht 2020

  • Stylischem Look
  • Komfortabel
  • Super im Gelände
Preis € 2.099,00
Geeignet für Unisex
Akkukapazität 400Wh
Motorposition Mittelmotor
Display Ja
Fahrkomfort10
Akku-Reichweite7.5
Qualität9.5

Mit dem KTM Macina Ride 292 erhalten Sie ein Alltags- und Freizeit MTB, mit dem Sie für Ausflüge auf der Straße als auch im Gelände gut beraten sind. Das ideale Hardtail, um sich vielseitig sportlich zu betätigen und für jede Eventualität, egal ob befestigte oder unbefestigte Wege gut gerüstet zu sein. Gleichzeitig ist das Macina Ride 292 ein erschwingliches KTM E Bike, das dennoch mit hochwertigen und langlebigen Einzelkomponenten von Marken wie Ritchey, Schwalbe oder Bosch ausgestattet ist.

Flexibel einsetzbares E-Mountainbike

Das Modell Macina Ride 292 ist ein E-MTB, das sich für die verschiedensten Zwecke gut einsetzen lässt. Ein sogenanntes Casual MTB, das Ihnen bei der Fahrt zur Arbeit ebenso ein treuer Begleiter ist wie bei Geländeausflügen. Eine interessante Wahl für Fahrtstrecken, wo Sie nicht nur Asphaltstraßen und befestigte Wege vorfinden. Mit diesem Pedelec finden Sie auch auf Schotterstraßen und Waldpfaden viel Fahrsicherheit vor.

Dementsprechend zeichnet sich die Fahrradbereifung durch ihre Allroundqualitäten aus. Die Schwalbe Smart Sam Reifen sorgen für ein gutes Rollverhalten auf Asphalt. Dennoch sorgt das griffige Profil für einen guten Halt auf matschigen und aufgelockerten Böden. Dabei sorgen die großen 29-Zoll-Laufräder für ein ruhiges Rollverhalten, da die großen Räder nicht in kleinere Schlaglöcher einsacken und besser über Bodenunebenheiten rollen.

Die komplette Ausstattung ist abgestimmt auf ein sportliches Fahrvergnügen. Trainingsrunden nach der Arbeit, Geländetouren mit Freunden oder einfach als Freizeitbike oder andere Aktivitäten, dieses MTB ist ein Allrounder, der bei unterschiedlichsten Einsätzen Freude am Radfahren bereitet. Wer sich für gröbere Geländeeinsätze ein E-Mountainbike wünscht, der KTM Macina Kapoho 2973 genauer ansehen. Oder hier bei der Übersicht die Bikes vergleichen.

Akkukapazität und Reichweite

Mit 400 Wattstunden des Bosch Power Pack Akkus sind Sie für Kurz- als auch Langstrecken gut gerüstet. Kombiniert mit dem Active Line Plus Antrieb ergeben sich mit dem Bosch E-Bike Reichweitenrechner zurücklegbare Wegstrecken von rund 80 km. Bei dieser Berechnung wurde ein Fahrergewicht von 80 kg bei 60 Kurbelumdrehungen pro Minute mit dem Tour-Modus herangezogen. Die tatsächlich erzielbare Reichweite ist von weiteren Faktoren wie der eigenen Trittleistung, Schwierigkeit der Strecke usw. abhängig.

Die Ladedauer mit einem 4 Ampere Standard-Charger beträgt rund 4.5 Stunden. Noch schnellere Ladezeiten erzielen Sie mit einem Fast Charger, der den Energiespeicher in rund 2.5 Stunden auflädt. Alternativ gibt es noch den handlichen und gut transportierbaren Compact Charger, mit dem Ihr Akku innerhalb von 6.5 Stunden zu 100 Prozent geladen ist.

Der Akku sitzt am Unterrohr und lässt sich leicht problemlos entfernen, um Ladevorgänge auch zu Hause durchführen zu können. Auch optisch fügt sich die Batterie sehr gut in das Gesamtbild des modischen E-Mountainbikes ein, wodurch sich Besitzer über ein E-MTB mit stylischem Look freuen dürfen. Von dem selben Hersteller werden auch das Kapoho 2975 und das Macina Race LFC unter den Mountainbikes vertrieben.
 

 
Motor
Motor Hersteller Bosch
Motor Typ Mittelmotor
Leistung 250 Watt
Motorunterstützung bis 25 km/h
Akku
Akku Typ Lithium Ionen
Spannung (Volt) 36 V
Hersteller Standard – Powerpack
Kapazität (Wh) 400 Wh
Kapazität (Ah) 11,2 Ah
Bremsen
Bremsen Shimano MT200, Hydraulische Scheibenbremse
Bremshebel Shimano MT200
Weitere Informationen
Gänge
9-Gang Kettenschaltung
Kurbel KTM Delta
Antrieb Kettenantrieb
Naben Shimano Acera M3050
Sattel KTM VL-3381
Pedale Wellgo C280DU
Gewicht 22,1 kg
 

Sportiver Sitzkomfort für Einsteiger

Das E-Bike wurde so konzipiert, das Einsteiger von sportivem Fahrspaß profitieren. Nicht zu gestreckt lassen sich Wegstrecken komfortabel zurücklegen, ohne das der sportliche Fahrspass zu kurz kommt.

Dafuer spricht auch der schlanke Sattel aus dem Hause KTM, der im Gegensatz zu einem breiten Sattel für bequeme Kurzstrecken bei einem Citybike auch auf Langstrecken einen angenehmen Sitzkomfort gewährleistet.

Der Lenker ist 680 mm breit. Je breiter ein Fahrradlenker, umso größer ist die Hebelkraft. Dadurch ist auch die nötige Stabilität für Geländefahrten wie beispielsweise auf dem holprigen Haustrail gegeben.

Die Rahmengrößen

Dieses KTM E-Bike gibt es in drei Rahmengrößen. Das Modell mit einer Rahmenhöhe von 43 cm richtet sich an Fahrradfahrer mit einer Körpergröße von 175 bis 180 cm. Das Modell mit einer Rahmengröße von 48 cm empfiehlt sich für Biker mit einer Körpergröße zwischen 185 und 190 cm. Die Variante mit 53 cm ist für große Biker mit 190 bis 195 cm ausgelegt.

Als Rahmenvariante gibt es den Herrenrahmen, der mit tief abgesenktem Rahmenrohr mehr Schrittfreiheit für Fahrten abseits gut ausgebauter Straßen bietet. Dadurch bietet sich Ihnen mehr Fahrsicherheit, wenn Sie über Steine und Wurzeln Biken.

Gut ausgestattetes Einsteiger E-MTB

Das die österreichischen Radkonstrukteure auch im Einsteigersegment auf Qualität achten zeigt sich bereits bei der Verarbeitung des Aluminiumrahmens. Beispielsweise verlaufen die Brems- und Schaltzüge durch das Innere der Rahmenrohre, wodurch nicht die Gefahr des Hängenbleibens an Ästen oder Gestrüpp gegeben ist. Das zeigt die gute Qualität und Funktionalität der Marke KTM. Zudem sieht die Innenverlegung der Züge zu einer besseren Optik dieses KTM E-Hardtails bei. Verzögert wird mit hydraulischen Scheibenbremsen, die mit einem Durchmesser von 180 cm vorne und hinten für kurze Bremswege sorgen. Auch bei Nässe, denn Hydraulik-Bremsen lassen sich nicht nur gut dosieren, sondern spielen Ihre Vorteile auch auf feuchten Fahrbahnen oder matschigen Bedingungen Straßen wie Wald- und Feldwegen aus.

Ein weiteres Highlight der Ausstattung ist der Active Line Plus Antrieb der Firma Bosch. Dieser Antrieb wurde speziell für eine harmonische Tretunterstützung konstruiert. So bietet dieser Elektromotor mit 50 NM Drehmoment ausreichend Schubkraft, um Steigungen gut zu bewältigen, ohne das Fahrer beim Anfahren am Anstieg oder in anderen Situationen die Kontrolle verlieren.

Für eine komfortable und sichere Fahrt über Bodenunebenheiten sorgt Suntour XCM Federgabel mit einem Federweg von 100 mm. Zudem verfügt die Federung am Vorderrad über eine Lockout-Funktion, durch die sich die Federkraft feststellen lässt. So ist an Steigungen oder beim schnellen Zwischenspurt bei Stadtfahrten kein Einsinken der Federung gegeben. Als Schaltung kommt eine Altus-Kettenschaltung mit 9 Gängen zum Einsatz. Eine zuverlässige Einsteigergruppe für E-Bikes, die ausreichend Gänge für den Alltags- und Freizeiteinsatz bereitstellt.

Kundenerfahrungen

Wie andere Kunden denken ... Jetzt bewerten!
Sort by:

Schreiben Sie die erste Bewertung.

User Avatar
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Jetzt bewerten!