KTM E-Bike Test 2020 – Die Besten E-Bikes im Vergleich

Ein bekannter und beliebter Hersteller ist der Hersteller KTM. Bei diesem handelt es sich um ein großes und bekanntes Unternehmen aus Österreich, welches seine E Bikes in Handarbeit anfertigt. Das große und umfassende Sortiment umfasst sehr viele unterschiedlich Kategorien, unter welchen die Kunden unter anderem E Mountainbikes, sowie auch Trekking, City und zu guter Letzt Urban E Bikes finden. In den vielen Modellen werden die Kunden zum größten Teil Motoren von Bosch finden.

Bestenliste der KTM E-Bikes – Stand: August 2020

Infos zu Werbepartner

TESTSIEGER

Ergebnis

99 %
SEHR GUT

  • Preis ab € 1.699,00
  • Fahrradtyp Mountainbike
  • Schaltung 9-Gang Kettenschaltung
  • Scheibenbremsen Ja
  • Akkukapazität 400Wh
  • Leistung 250 Watt
  • Max. Geschwindigkeit 25 km/h
  • Max. Reichweite 110 km




2. PLATZ

Ergebnis

98 %
SEHR GUT

  • Preis ab € 715,00
  • Fahrradtyp Trekkingbike
  • Schaltung 9-Gang Kettenschaltung
  • Scheibenbremsen Ja
  • Akkukapazität 400Wh
  • Leistung 250 Watt
  • Max. Geschwindigkeit 25 km/h
  • Max. Reichweite 120 km




3. PLATZ

Ergebnis

95 %
SEHR GUT

  • Preis € 4.099,00 € 3.479,00
  • Fahrradtyp Mountainbike
  • Schaltung 10-Gang Kettenschaltung
  • Scheibenbremsen Ja
  • Akkukapazität 500Wh
  • Leistung 250 Watt
  • Max. Geschwindigkeit 25 km/h
  • Max. Reichweite 120 km




4. PLATZ

Ergebnis

93 %
SEHR GUT

  • Preis ab € 2.199,00
  • Fahrradtyp Mountainbike
  • Schaltung 10-Gang Kettenschaltung
  • Scheibenbremsen Ja
  • Akkukapazität 500Wh
  • Leistung 250 Watt
  • Max. Geschwindigkeit 25 km/h
  • Max. Reichweite 215 km




5. PLATZ

Ergebnis

92 %
SEHR GUT

  • Preis € 2.999,00 € 2.698,00
  • Fahrradtyp Trekkingbike
  • Schaltung 11-Gang Kettenschaltung
  • Scheibenbremsen Ja
  • Akkukapazität 500Wh
  • Leistung 250W
  • Max. Geschwindigkeit 25 km/h
  • Max. Reichweite 140 km




6. PLATZ

Ergebnis

90 %
SEHR GUT

  • Preis € 4.099,00 € 3.479,00
  • Fahrradtyp Mountainbike
  • Schaltung 12-Gang Kettenschaltung
  • Scheibenbremsen Ja
  • Akkukapazität 500Wh
  • Leistung 250W
  • Max. Geschwindigkeit 25 km/h
  • Max. Reichweite 140 km




Alle Angaben zum Leistungsumfang, Preise und Features der vorgestellten Produkte sind ohne Gewähr. Es gelten die Angaben, welche direkt vom Anbieter bereitgestellt werden.

Eine große Frage, welche sich stellt, ist die Frage nach den besten und beliebtesten Rädern dieses Herstellers. Diese werden hier kurz dargestellt.

KTM Macina Kapoho 2971

Bei diesem Fahrrad handelt es sich um ein Modell aus der E Mountainbike Reihe. Betrieben wird dieses von einem Bosch Performance CX Motor und einem 500Wh Akku. Bei dem Display handelt es sich um einen Bosch Kiox Display und bei der Schaltung setzt der Hersteller auf eine Shimano XTR 12-Gang Kettenschaltung. Die Bremsen sind Shimano XTR Bremsen.

KTM Macina Ride 292

Auch bei diesem beliebten und bekannten KTM E Bike handelt es sich um ein E Mountainbike, welches von einem Bosch Performance CX Motor und einem 500Wh Akku betrieben wird. Auch hier ist das Display das Bosch Kiox und bei der Schaltung handelt es sich um die SRAM NX Eagle 12-Gang Kettenschaltung. Die Bremsen hingegen sind Shimano MT501 Bremsen. Hier können Sie mehr Details über das E-Bike Macina Ride 292 lesen.

KTM Macina Sport 9

Bei diesem Modell des bekannten österreichischen Herstellers handelt es sich um ein Trekking E Bike, welches über einen Bosch Performance CX Motor und einen 500Wh Akku läuft.

Das Display ist ein Bosch Intuvia Display und bei der Schaltung handelt es sich um eine Shimano Deore XT 11-Gang Kettenschaltung. Was die Bremsen angeht, so setzt der Hersteller auf Magura H1 ABS Brake Bremsen.

KTM Macina Gran 8 Belt P5

Dieses beliebte Rad des Herstellers zählt zu der Lifestyle Kategorie. Wie der KTM E Bike Test herausgefunden hat, zeichnet sich dieses Modell dadurch aus, dass dieses mit einem Bosch Performance Line Motor und einem 500Wh Akku betrieben wird. Der Display ist auch hier wieder ein Bosch Purion Display und bezüglich der Schaltung setzt KTM hier auf eine Shimano Alfine 8-Gang Nabenschaltung. Die Bremsen sind Shimano Deore T6000 Bremsen.

Kategorien und Merkmale

Wie der KTM E Bike Test herausgefunden hat, gibt es viele unterschiedliche Kategorien und innerhalb der Kategorien viele unterschiedliche Modelle, aus welchen die Kunden wählen können. Um welche es sich dabei handelt, wird hier kurz erklärt.

KTM E Mountainbikes

Wer sich ein KTM E Bike kaufen möchte, kann sich unter anderem für eines der Mountainbikes entscheiden. Dabei bietet der Hersteller die Reihen Kapoho, Lycan und Fogo, sowie auch Freeze, Mighty, Race und Action und Force und zu guter Letzt für kleiner Fahrer, wie zum Beispiel Kinder die Reihe Mini Me an. Die klassischen Fullys Kapoho und Lycan eignen sich dabei sehr gut für anspruchsvolle Strecken und die Hardtails der Modellreihe Freeze können auch ganz einfach für schwere und anspruchsvolle Strecken genutzt werden. Die Modelle dieser Reihe sind dabei mit Ballonreifen ausgestattet. Dank den Motoren Bosch Performance Line CX Motor und gleichzeitig dem 500Wh starken PowerPack Akku dürfen sich die Kunden auf eine sehr lange Fahrdauer freuen. Idealerweise können Sie das KTM Kapoho 2975 und das ähnliche Modell 2973 miteinander vergleichen.

KTM Trekking E Bikes

Eine weitere Kategorie, welche der bekannte Hersteller anbietet, ist die Kategorie der Trekking Bikes. Kunden können in diesem Zusammenhang aus den Modellreihen Cross und Tour, sowie Sport, Style und Fun und zu guter Letzt Joy wählen. Die Modelle der einzelnen Reihen in dieser Kategorie bringen sehr viele interessante Vorteile mit sich. Diese bestehen darin, dass diese über eine sehr große Akkukapazität und einen kräftigen Elektromotor verfügen, welche in ihrem Zusammenspiel für ein sehr komfortables Fahrgefühl sorgen. Für unbefestigte Wege eignet sich am besten das Macina Cross, welches sehr große Ähnlichkeiten mit einem E MTB Bike aufweist. Allerdings legt der Hersteller hierbei den Fokus mehr auf dem Komfort während des Fahrens als auf die Performance auf dem Gelände. Sie bieten dabei auch einen sehr guten und nützlichen Stauraum und Montageplätze, in welchen man die Gepäcktaschen ganz einfach verstauen kann.

KTM City & Urban E Bikes

Die letzte Kategorie, welche KTM in seinem Sortiment hat und den Kunden anbietet, ist die Kategorie der KTM City und Urban. Diese sind speziell auf kürzere Strecken und auch auf ein überwiegend flaches Gelände ausgerichtet, sodass die Kunden ganz einfach und komfortabel für tägliche Strecken nutzen können. Insgesamt stehen den Kunden sieben unterschiedliche Modellreihen zur Verfügung, aus welchen diese wählen können. Dabei sind unter anderem die Reihen Flite und Gran, sowie Eight und Eight XL, City und Classic und zu guter Letzt Compact enthalten. Es gibt innerhalb der Kategorie sportliche E-Bikes, welche mit ihrem Erscheinungsbild nahezu Rennräder zu sein scheinen und auch die komfortablen Tiefeinsteiger. So ist zum Beispiel das Macina Flite aus dieser Kategorie eher sportlich ausgelegtes und verfügt über einen Diamantrahmen und einen gekröpften Lenker. Es gibt auch Urban E-Bikes von Hersteller Pegasus und Kalkhoff.

Schwalbe G-One Rennradreifen und eine ebenfalls in diesem Modell integrierte Sram Apex Kettenschaltung, sowie zu guter Letzt starke Scheibenbremsen sorgen für ein großartiges Fahrgefühl. Dem gegenüber steht der Tiefeinsteiger Macina Classic, welcher dem Nutzer das höchste Maß an Komfort und an Fahrgefühl ermittelt.